SG Rödertal/Radeberg – MSV Dresden wJD

Zum ersten Spiel nach den Herbstferien waren wir zu Gast bei der SG Rödertal/Radeberg.

Trotz der lauten Trommeln der gegnerischen Fans verschliefen wir die Anfangsphase und es stand nach 10 Minuten 8:1 für die Rödertalbienen. Doch dann berappelten sich unsere Mädchen, griffen in der Abwehr energischer zu, suchten im Angriff konsequenter den Abschluss und Anna im Tor zeigte tolle Paraden. Der Pausenstand von 14:7 war der Lohn.

In der zweiten Halbzeit fehlte zunächst weiter die letzte Konsequenz in unseren Angriffen und Rödertal konnte in der 35. Minute mit 19:8 in Führung gehen. Doch kampflos wollten sich die MSV Mädchen nicht geschlagen geben. Weiterhin konsequent in der Abwehr spielten sie jetzt auch vor dem gegnerischen Tor mutiger. Durch schöne Zuspiele an die freie Mitspielerin fielen sehenswerte Tore von allen Positionen.Viele Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein. Der Gegner kassierte etliche 2 Minutenstrafen, weil sich unsere Mädchen konsequent im Angriff durchsetzten. Das Spiel endete 27:16.

Am Ende steht eine Niederlage, die in dieser Höhe unnötig war. Aber 7 verschiedene Torschützinnen und vor allem die letzte Viertelstunde zeigen, dass die MSV Mädchen auf einem guten Weg sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s