MSV Dresden – SG Rödertal/Radeberg II wJA

Ein Schritt vor, zwei zurück – oder wie man ein Spiel mit zehn, einigermaßen akzeptablen, Spielminuten gewinnen kann. Was die Mädels da am Sonntag anboten, war wahrlich nichts für Handball-Feinschmecker und die Haare, die die Trainerschaft sich nicht ausraufte, die wurden im Spielverlauf grau. Die Mannschaft erwischte einen klassischen Fehlstart, vertändelte einen Ball nach dem anderen und weil diesmal auch die Deckung noch schlief, stand es 0:3 (4. Min.). Eine erste Auszeit wurde nötig, aber auch die folgenden fünf Minuten wurde es nicht besser. Die Mädels bekamen den Ball einfach nicht fehlerfrei vor das gegnerische Tor (2:5, 10. Min.) und der ein oder anderen stand die Verzweiflung darüber deutlich ins Gesicht geschrieben. Mit einigen Wechseln und einer Deckungsumstellung kämpfte sich die Mannschaft zurück ins Spiel und konnte in der 20. Minute erstmalig durch Nele zum 6:6 ausgleichen. In der verbleibenden Zeit der ersten Hälfte wurde daraus ein Fünf-Tore-Vorsprung (14:9) – endlich wurde hinten konsequent zugepackt – da wurden Passwege zugestellt, Bälle weggefangen und endlich mit Tempo und sicher nach vorn gespielt, wo dann mit Druck und in die Tiefe agiert und endlich auch getroffen wurde. Ein Sonderlob geht an dieser Stelle an Tabea, die heute neben Nele die treffsicherste MSV´lerin war und sich für ihren Einsatz mit vier Toren belohnte.

In Halbzeit zwei setzte sich leider das Drama der Anfangsminuten fort und so ging diese Hälfte mit 6:9 verloren. Das Spiel konnte dennoch mit 20:18 gewonnen werden und am Ende war allen die Erleichterung darüber deutlich anzumerken.

Das nächste Spiel steht erst am 07.11.2020 beim LHV Nord an – Zeit genug also, um zur Besinnung zu kommen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s