Radeberger SV – MSV Dresden II wJC

Am Samstag musste der junge Jahrgang unserer C-Jugend in Radeberg antreten. Der strahlende Sonnenschein erleichterte allen das zeitige Aufstehen und das Warten vor der Halle. Mitgebrachte Musik und Karsten halfen den Mädels beim Erwärmen in Schwung zu kommen und sich auf das Spiel einzustellen.
Die ersten Minuten verliefen jedoch etwas fahrig – glücklicherweise jedoch auf beiden Seiten. Dann war es unsere Mannschaft, die das erste Tor werfen konnte und mit einer weiteren Aktion 2:0 in Führung ging. Leider landeten danach die meisten Bälle über dem Tor oder am Pfosten, Radeberg konnte sich einige Male im Eins-Eins durchsetzen und nach 22 Minuten stand es 7:4 für die Gastgeberinnen.
Eine zwei Minutenstrafe gegen Radeberg brachte unsere jungen Damen aber wieder ins Spiel, sodass sie mit dem Stand von 7:7 und Rückenwind in die Halbzeitpause gehen konnten.

Dieser Schwung und wohl auch einige anspornende Worte des Trainers wurden in die zweite Hälfte mitgenommen, und der Ball zappelte 6-mal im Radeberger Netz. Anna und Tara gelang es immer wieder Druck aufzubauen, den Abschluss oder aber auch eine freie Mitspielerin zu finden. Und Anna im Tor hielt den Kasten sauber. Vor allem die 7-Meter-Schützen der Gastgeber hatten irgendwann keine Lust mehr – Bilanz: 6 geworfen und keinen verwandelt.
Dann wurde es noch etwas spannend, denn das etwas zu beherzte Zugreifen in der Abwehr wurde mehrfach mit 2-Minuten-Strafen geahndet und es musste in doppelter Unterzahl verteidigt werden.
Aber auch das gelang recht gut, und Stella setzte sich auch gegen eine Überzahl am Kreis durch, sodass es nach dieser Phase immer noch recht komfortabel 16:12 stand.
Danach konnte Laura noch einen Freiwurf verwandeln und 5 Minuten vor Schluss stand es 18:12. Im abschließenden Chaos wurden noch zwei 7-Meter gehalten und das Kampfgericht verirrte sich auf dem Spielbericht. Die Zuschauer in der Halle bejubelten somit einen 18:13 Sieg, der Spielbericht erweist sich großzügiger und vermeldet ein 19:12.
Doch wie es auch sei – super Mädels! 
T.F. 

Der Trainer ist sehr stolz auf das Team und die mannschaftliche geschlossene Leistung. Der gestrige Aufruf von Celina wurde erfolgreich umgesetzt. 😎 Alle haben heute einen wichtigen Baustein zum Sieg beigetragen. Starke Abwehr und jeder hilft dem Anderen. Auch die Unterstützung von der Bank für die Spielenden ist großartig. Ein Sieg mit für die Abwesenden Emma und Thomas und alle anderen. Gute Besserung an Amelie.
C2: Anna, Sophia, Stella R. (4), Kim, Tara (5), Antonina (1), Laura (1), Celina, Anna (6), Leni, Amelie, Lara, Isabelle (1), Emma S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s